Nach oben

Unsere bessere, unsere zweite Hälfte - die Dualseele

Beraterin Charlie: Unsere bessere, unsere zweite Hälfte - die Dualseele


Unsere bessere, unsere zweite Hälfte - die Dualseele: Foto: © agsandrew / shutterstock / #1037778646
Foto: © agsandrew / shutterstock / #1037778646

Haben Sie sich schon einmal von jemandem so unwiderstehlich angezogen gefühlt, als würde dieser Jemand ein Teil Ihrer Selbst sein? Sind Sie einer derartigen Person schon einmal begegnet, sollten Sie sich ihr zuwenden und so viele besondere Momente wie nur möglich mit ihr verbringen. Warum? Weil nur die wenigsten Menschen, die inkarniert sind, es tatsächlich schaffen, ihre Dualseele zu treffen. Dualseelen sind etwas Besonderes, doch inkarnieren sie nicht immer zusammen in einer Lebenszeit. Genau deshalb ist es so besonders, die Dualseele zu treffen und sich von ihr ergänzt zu fühlen.

Aber was ist sie, die Dualseele?

Bei der Theorie der Dualseele wird davon ausgegangen, dass jede Seele unsterblich ist. Ebenso umfasst diese Theorie den Glauben an die stete Wiedergeburt. Bei diesem Prozess besteht die Möglichkeit, dass die Seele in zwei Inkarnationen die Weltenbühne wieder betritt. Dieses Phänomen ist als „Dualseelen“ bekannt.

Wie ist dies zu verstehen? Jede Seele besteht aus Yin und Yang, aus einem männlichen und einem weiblichen Teil. Normalerweise inkarnieren sie in einem Körper. Verteilen sie sich auf zwei Körper, spricht man von Dualseelen. Dies ist auch der Grund, dass man das Gefühl hat, diese andere Person würde einen vervollständigen. Yin und Yang haben sich gefunden, um zusammen wieder die Einheit der Seele zu repräsentieren. Wie ein Magnet werden sich die Seelenteile anziehen. Sicher, nach außen scheinen sie das Gegenteil des anderen zu repräsentieren. Doch sind es nur die zwei Seiten der Medaille, die sich zu einem zusammenfügen können.

Aber ACHTUNG: Die Dualseele sollte nicht mit der Zwillingsseele verwechselt werden. Denn hierbei handelt es sich „nur“ um eine Seele, die der eigenen sehr, sehr ähnlich ist. Sie wird aber nie im Stande sein, die eigene Seele zu komplettieren. Dies kann einzig und allein die Dualseele.

Wieso kommt es zur Seelenteilung?

Es geht um die eigenständige Inkarnation, wenn sich eine Seele in ihre zwei Hälften teilt. Gründe gibt es dafür unterschiedliche: Es ist von der Seele als Aufgabe gewünscht, dass sie sich teilt. Es kann aber auch eine Verletzung im Vorwege erlitten worden sein, die zu der Teilung geführt hat. Letztlich gibt es auch Stimmen, die davon überzeugt sind, dass jede Seele auf ihrem Entwicklungsweg an den Punkt kommt, an dem sie die Dualität erleben muss und sich deshalb in der nächsten Inkarnation teilt.

Was ist das Bestreben der Teilung?

Es ist nicht immer einfach, seiner Dualseele im „echten“ Leben zu begegnen. Man kann es durchaus als Prüfung bezeichnen. Wie so oft im Leben wird einem durch die Dualseele aufgezeigt, was es noch zu bearbeiten gibt, woran wir noch wachsen sollen. Richtig - die Dualseelen sind es, die uns mit Genuss den Spiegel vorhalten, damit wir unser wahres Selbst erkennen können.

Treffen diese zwei Seelenteile aufeinander, wird eine große Energie in Gang gesetzt. Denn eines ist klar: Nur wenn beide Teile in der Lage sind, die eigenen Aufgaben zu bewältigen, sich mit sich selbst auseinanderzusetzen, erst dann und nur dann wird es ihnen möglich sein, sich wieder zu vereinen und als EINE Seele erneut inkarnieren zu können. Somit kommt es zwangsläufig dazu, seine liegen gebliebenen Lektionen aufzugreifen und zu beenden.

Nun haben viele Menschen leider die Vorstellung, dass es grundsätzlich der Lebenspartner, der Liebespartner sein sollte, der sich hinter der dualen Seele versteckt. Dem ist allerdings eher im seltenen Fall so. Vielmehr handelt es sich oftmals um einen liebenden Menschen, den man in seiner näheren Umgebung finden kann. Es können Geschwister, aber auch einer der Eltern sein. Ebenso ist der enge Freundeskreis für diese „Funde“ ein sehr gutes Feld. Es wird nämlich oft vergessen, dass es sich bei der beschriebenen Anziehung um eine seelische Anziehung handelt. Sicherlich kann die Verliebtheit oder der Bund unter Geschwistern einen großen Einfluss auf das Leben nehmen. Dennoch darf man nicht vergessen, dass es auf allen Ebenen Gründe gibt, um sich bestimmten Seelen in dieser Inkarnation zu treffen und konkrete Themen abzuarbeiten - so auch auf der seelischen.

Im Übrigen kann man es nicht erzwingen, wann die Dualseelen einem begegnet. Das ganze Leben wird in der Anderswelt geplant. Und genauso wird der perfekte Zeitpunkt für diese Begegnung fest eingeplant. Für den einen ereignet er sich bereits in den ersten Lebensjahren, für den anderen erst im fortgeschrittenen Alter. Alles hat seine Zeit und seinen Grund.

Für alle, die es nicht zwischen den Zeilen herausgelesen haben: Niemand wird seine Dualseele verpassen, wenn ein Kennenlernen, ein Treffen geplant ist. Allerdings ist ein gemeinsames Leben nicht immer geplant. Oftmals ist es ein flüchtiger Moment, eine einmalige Begegnung, von der man den Rest seines Lebens zehren kann. Das mag brutal erscheinen, ist aber stets von den Lebensaufgaben der beiden Seelenanteile abhängig.



© Zukunftsblick Ltd.

Rechtliche Hinweise


Beraterin Charlie

Beraterin Charlie

Ich sehe für Sie mit Hilfe meiner Hellsicht und der Karten in die Zukunft. Sie erhalten klare Aussagen über lebensnahe Fragen wie beispielsweise zu Liebe, Beruf, Finanzen.

Hier mehr über Charlie erfahren


Hotlines
0900 310 2049
(€ 2.39/Min.)
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 515 24406
(€ 2.17/Min.)
Alle Netze
0901 900 128
(sFr. 2.99/Min.)
Alle Netze
901 282 54
(€ 2.00/Min.)
Alle Netze

Gratis-Dienste

Unsere kostenlosen Online-Tools:

Besuchen Sie unsere Hauptseite: www.zukunftsblick.ch